Zahnstein

Eine intensive zahnmedizinische Betreuung ist nicht nur beim Menschen, sondern auch bei unseren Haustieren von großer, gesundheitlicher Bedeutung. Zahn- und Zahnfleischprobleme wirken sich nicht nur auf die Maulhöhle aus, sondern können auch schwerwiegende Folgen für Herz, Leber und Nieren haben. Deshalb ist es sehr wichtig, regelmäßig den zahnstein zu entfernen und Zahnfleischentzündungen bzw. -wucherungen medikamentell, aber auch chirurgisch zu behandeln. Der Zahnstein wird mit einem Ultraschallzahnsteingerät auf sehr sanfte Weise, auch unter dem Zahnfleischrand, entfernt. Zu diesem Zweck muß das Tier in eine schonende Kurznarkose gelegt werden, wird aber nach dem Eingriff sofort wieder aufgeweckt. Bitte das Tier immer nüchtern (etwa 7-8 Stunden keine Futterzufuhr) zum Zahnsteinentfernen bringen.
SGE Grosz StadtausstellungsGmbH